11. Juni 2012

Un Bateau pour Capri

Un Bateau pour Capri

Seit der Eröffnung des wunderschönen Hotels Le Sirenuse in Positano im Jahre 1951 ist dieses ein beliebtes Ziel für die sogenannten “la bella gente”- die schönen Menschen –  selbst zu einer Zeit, als das Reisen nur sehr privilegierten Menschen  vorbehalten war. Dies war der Beginn dessen, was später als la dolce Vita bekannt wurde und das Le Sirenuse, an der fantastischen Amalfi Küste gelegen, war einer der Orte, die diesen Begriff prägten. Mit den Jahren haben sich einige Dinge geändert, die Schönheit Positanos und der luxuriöse Glamour des Le Sirenuse sind jedoch unverändert erhalten geblieben. Anlässlich der Vorbereitungen für das große 60jährige Jubiläum des Hotels haben wir in Erinnerungen geschwelgt, schon längst vergessenen Fotos wiederentdeckt und den Blick in eine andere Zeit genossen: die Kleider, der Schmuck, die aufwendigen Frisuren und die sehr schicken Sommerpartys in Positano. Daraus entstand die Inspiration für einen Duft, der diese ereignisreichen 60 Jahre des Le Sirenuse feiern soll, ein Eau de Parfum, welches perfekt das Bild der glamourösen Damen, die uns in den 50ern und 60ern begleiteten, wiedergibt. Denken Sie an Grace Kelly, Liz Taylor oder Jackie Kennedy- sie alle waren Gast im Le Sirenuse- an einem frischen Sommermorgen, den Kopf mit einem Seidenschal umwickelt, mit großen dunklen Sonnenbrillen, an Bord eines hölzernen Rivabootes auf dem Weg nach Capri – Un bateau pour Capri. Oder die vielen Schönheiten, die wir auf diesen alten Fotos wiedergefunden haben, manche berühmt, manche weniger, aber alle genossen das Leben in der wohl weiblichsten Art: einen im Smoking gekleideten Verehrer am Arm, dunkelrote Lippen, und einen blumigen, pudrigen und unverkennbaren Duft auf der Haut.

Un bateau pour Capri  – Eau de Parfum von Eau d’Italie Le Sirenuse

Kopfnoten: Pfingstrose, Freesie, Pfirsich

Herznoten: Sambac Jasmin, Centifolia Rose, Heliotrope

Basisnoten: Solarholz, Zedernholz, Moschus

Share on Facebook

Von | Veröffentlicht in: News | Schlagwörter: ,