25. Mai 2012

Xerjoff Oud Stars – MAMLUK

Mamluk – Das orientalische Dessert


Wer sagt, dass Oud nicht auch süß sein kann? Mamluk ist ein grandioses Beispiel dafür, wie gut sich diese zur Zeit sehr begehrte Holzart mit Gourmet-Noten arrangieren kann. Ströme aus goldenem Honig fließen bereits in der Kopfnote über das hier sehr zarte Oud. Für das Oud in Mamluk verwendete man das Holz indischer Adlerholzbäume. Ihm wird eine besonders animalische Note nachgesagt, welche durch die Kombination mit den süßeren Duftnoten gebremst und ausbalanciert wird. Begleitet wird diese intensive Duftimpression von der Bergamotte, die mit ihrem spritzigen Zitruscharakter eine subtile Frische in das Geschehen von Mamluk zaubert. Klingt köstlich? Ist es auch! Das Herz des Parfums erwartet den Träger mit einer wunderschönen Auswahl weißer Blüten. Diese schwimmen auf einem See aus Karamell. Der Duft dieser beiden sehr unterschiedlichen Rohstoffe ist in Kombination hypnotisierend, wie ein Haute Cuisine Dessert das in einer mit Ornamenten verzierten Glasschale serviert wird. Von den Blüten fällt vor allem der Osmanthus, auch ,,süße Duftblüte“ genannt, durch sein delikates Aroma auf, welches an reife Aprikosen erinnert. Mamluk entführt uns in die Welt der arabischen Süßspeisen. Seine Duftkomposition ist so raffiniert, dass der Duft dennoch nicht erschlagend süß ist, sondern durch das Oud und die Blüten ausgewogen wirkt. Dies ändert sich auch nicht in der Basis von Mamluk. Feinste Vanille wertet das Geruchserlebnis auf und fügt sich nahtlos in das Gesamtbild des nun sehr weichen Eau de Parfum ein. Vor dem geistigen Auge sieht man fast schon, wie die Vanilleschoten geerntet werden, damit sie ihr unverkennbares Aroma für Mamluk hergeben können. Doch sie geben nicht nur ihren Duft, sondern auch ihre Seele. Und diese macht Mamluk lebendig

Share on Facebook

Von | Veröffentlicht in: News | Schlagwörter: , ,